StartseiteMitteilungImpressum
Unbenannte Seite
Ziele
Unbenannte Seite
Meine Ziele
Meine wichtigsten Ziele für Dottendorf und Gronau:


- Erhalt des Ortszentrum und der Stadtteilbibliothek
Im Jahr 2015 drohte die Stadtteilbibliothek Dottendoorf geschlossen zu werden. Das hatte die Verwaltung vorgeschlagen. Auf den Vorschlag der Politik, der auch von mir ins Spiel gebracht worden war, konnte erreicht werden, dass diese Schließung verhindert wurde. Ich werde mich weiterhin dafür einsetzen, dass eine Schließung aus Kostengründen auch in den nächsten Jahren nicht mehr auf die Tagesordnung kommt.
Ein wichtiger Faktor für den Erhalt des Bürgerzentrums war auch der von mir in 2011 gegründete Bürgerverein Dottendorf/Gronau, der im Untergeschoss des Ortszentrums aktiv ist. Dort finden regelmäßig Kultur- und Freizeitveranstaltungen statt.
Das Ortszentrum drohte für die Büger geschlossen zu werden. Dies hätte insbesondere die Bücherei und den dort tätigen Verein Kultimo betroffen.


- Erhalt und Sanierung des F.A.-Schmidt Platzes
Die SPD hatte in der vorherigen Ratsperiode gefordert, den F.A. Schmidt Platz als Fussballplatz aufzugeben und zu bebauen. Wäre dieser Vorschlag Realität geworden, wäre der Verein Hertha Bonn erledigt gewesen.
Mit einem hohen Einsatz ist es mir gelungen, diesen Vorschlag abzuwenden und zu erreichen, dass der Platz nicht nur erhalten, sondern auch mit Hilfe des Vereins saniert wird. Er konnte daher zunächst als Platz erhalten werden.
In diesem Jahr ist es auf meine Initiative nunmehr endlich gegen erbitterten Widerstand der GRÜNEN gelungen, den Weg für einen Kunstrasenplatz frei zu machen, der in wenigen Jahren Realität sein wird.


- Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen
Die CDU Fraktion hat sehr viele Haushaltsmittel in die Sanierung von Schulen und den Ausbau von Kinderbetreuungsstätten umlenken können. Ich trete weiterhin für den Ausbau dieser Einrichtungen ein, insbesondere bei der Montessori Schule.

- Angemessene Bebauung des "Miesen Geländes"
Das "Miesen Gelände" soll baldmöglichst bebaut werden. Derzeit ist ein Wettbewerb im Gange, der Vorschläge für eine Beplanung nicht nur des Miesen Geländes, sondern auch den Bereich "In der Raste" vorschlagen soll.

- Sicherheit
Auch wenn die Einbrüche in der letzten Zeit zurückgegangen sind, ist Sicherheit - nicht nur in Dottendorf - ein Kernthema der CDU.

- Sauberkeit
Die Sauberkeit ist ein ständiges Thema, das die CDU und mich beschäftigt. Die Stadtverwaltung wird angehalten, ihre Kräfte optimal einzusetzen, um dieses Ziel zu erreichen.


- Bau der Unterführung Ollenhauerstraße
Dies ist für mich das traurigste Thema in Dottendorf. Ich kann nicht verstehen, warum es nicht möglich ist, eine Unterführung in einem überschaubaren Zeitrahmen zu realisieren.
Ich konnte mit Hilfe meiner Fraktion zwar erreichen, dass die Planung für eine Unterführung begonnen wurde. Auf meine Nachfragen erhalte ich leider keine Klarheit darüber, wann die Unterführung fertig sein wird.
Ich werde am Ball bleiben!

- Erhalt der Gronau als hochwertiges Wohngebiet und Erholungsraum in der Rheinaue. Hierzu haben wir in diesem Jahr vom Rat ein neuer Rahmenplan beschlossen.

- Keine Autobahn durch Dottendorf: Ich bin gegen die Südtangente. Das Thema ist zwar derzeit vom Tisch, kann aber in den nächsten Jahren wieder neu aufgelegt werden.

- Seilbahn: Ich sehe das Seilbahnprojekt sehr kritisch, auch wenn es eine inovative Idee ist. Wichtig ist, dass die Bürger und Bürgerinnen, die an der Trasse liegen, so wenig wie möglich beeinträchtigt werden.

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner